- maxresdefault 16 848x400 - Collonil – Materialien – Übersicht

Collonil – Materialien – Übersicht

Pflege von Lederschuhen  - Risse ud Falten in Lederschuhen Pflegetipps 300x300 - Lederschuhe brauchen Pflege – Die besten Tipps aus dem Netz!  - Risse ud Falten in Lederschuhen Pflegetipps 300x300 - Collonil – Materialien – Übersicht

Lederschuhe brauchen Pflege – Die besten Tipps aus dem Netz!

Schuhe verschleißen bei regelmäßiger Benutzung, da sie dauerhaft hohen Belastungen unterliegen. Produkte unterer Preiskategorien stehen…

0 comments

Schuhe werden aus verschiedensten Materialien hergestellt. Und diese Materialien reagieren sehr unterschiedlich auf Umwelteinflüsse. Deshalb stellt Collonil eine Vielzahl von Produkten her, die den jeweiligen Materialien gerecht werden. Aber woher wissen Sie, mit welchem Material Sie es zu tun haben?

Einige Materialien sind sehr einfach zu erkennen – Glattleder und Rauleder zum Beispiel. Mit denen hat man häufig zu tun. Aber auch gefettetes Leder hat eine sehr charakteristische Oberfläche. Zieht man den Fingernagel darüber, erzeugt man eine Wachsverschiebung. Diese sehen Sie deutlich als einen hellen Strich.

Kunstleder oder Synthetik ist dagegen optisch kaum von echtem Glattleder zu unterscheiden. Deshalb müssen Sie schon beim Kauf auf die Kennzeichnung achten. Meist ist das ein Aufkleber am Schuh. Die Raute steht für Synthetik, das Tierfell-Symbol für echtes Leder.

Manchmal ist der Schuh aber schon ein bisschen älter und hat keine Kennzeichnung mehr. In diesem Fall bestimmen Sie das Material durch einen genauen Blick auf eine Schnittkante. Bei echtem Leder sehen Sie hier unregelmäßige Fasern. Synthetik dagegen ist auch an der Schnittkante komplett regelmäßig.

Auch Hi-Tex-Materialien erkennen Sie einfach an ihrer Kennzeichnung: An der Außenseite der Schuhe sind kleine Schildchen mit Markennamen wie Gore Tex oder Sympatex angebracht. Übrigens ist Hi-Tex gar kein Obermaterial. Als Hi-Tex bezeichnen wir die atmungsaktive und feuchtigkeitabweisende Funktionsmembran im Inneren des Schuhs.

Und dann gibt es noch Schuhe, die gar nicht aus Leder sind. Diese Materialien sind meist ziemlich leicht zu erkennen: Gummi, Textil und Lack — oder Lackleder, wie man oft sagt. Aber für die Pflege spielt nur die obere Lackschicht eine Rolle. Denn die ist völlig undurchlässig und die Wirkstoffe erreichen die Materialien darunter sowieso nicht.